Rheiderlandauswahl gegen SV Meppen

SV Meppen zu Gast im Rheiderland

Rheiderländer Sportevent mit dem SV Meppen ist verschoben

In voller Erwartung freuten sich die Verantwortlichen des TuS Weener auf ein Highlight: Der Drittligist SV Meppen sollte am 27.06.2020 im Rahmen der Sportwoche zu Gast auf dem Enno-Beck-Platz in Weener sein. Dieses Datum hat sich spätestens mit der Terminierung der Drittligaspiele durch den DFB erledigt, denn dann spielt der SV Meppen gegen den FC Ingolstadt. Meppen will im spannenden Aufstiegsrennen der 3. Liga mitmischen und hat mit noch 9 ausstehenden Partien bis zum Abschlussspieltag am 04.07.2020 ein Mammutprogramm vor sich.

SV-Meppen-Trainer geben Zusage

Angesichts der engen Terminierung ist es umso erfreulicher, dass sich die Sympathietrainer des SV Meppen, Christian Neidhart und Mario Neumann, ein wenig Zeit genommen haben, um in einem persönlichen Gespräch mit Bernd Ostendorp die Verschiebung des Spiels zu bestätigen. Wann das genau sein wird ist aufgrund der Zukunftsprognosen über die tatsächliche Wiederaustragung des Amateursports, der Wiederbeginn der neuen Saison sowie die damit einhergehenden Terminierung völlig unklar. „Da müssen wir jetzt einfach die Entwicklungen der Corona-Pandemie sowie die politischen und sportlichen Beschlüsse abwarten“, sagt Fußballobmann Heiner Husmann. „Wir sind erstmal froh und schätzen es sehr, dass der SV Meppen an diesem Spiel festhält.“

Große Unterstützung durch regionale Firmenwelt

Durch die Verschiebung haben die Verantwortlichen des TuS Weener Kontakt zu allen Unterstützern aufgenommen. „Für uns ist es einfach wichtig einen guten Austausch mit unseren Sponsoren zu pflegen. Wir wollen gemeinsam ein tolles Event für das Rheiderland organisieren“, so Vorsitzender Alfred Köller. „Diese großartige Unterstützung ist trotz der wirtschaftlichen Auswirkungen nicht selbstverständlich! Da müssen wir schon jetzt ein großes Dankeschön aussprechen.“

Absage der Sportwoche

Doch nicht nur im Zusammenhang mit diesem Testspiel ist viel Vorarbeit geleistet worden. Auch für die Organisation der Sportwoche, zu der ein Projektteam gegründet wurde, waren die von Domenico Drechnowicz und Dirk van Göns geführte Gesamtplanung sowie die Vorbereitungen der einzelnen Sparten schon sehr weit. „Da wir eine gute Dokumentation pflegen und von vielen Helfern profitieren, können wir hier im nächsten Jahr auf viele Umsetzungsideen zurückgreifen und müssen nicht komplett von vorne anfangen“, so Drechnowicz.

Der TuS Weener kann nun in Ruhe die Planungen für des Spiel und die Sportwoche vorantreiben und will die verbleibenden Spiele des SV Meppen ganz eng verfolgen. Denn: „Wer weiß, vielleicht dürfen wir ja auch einen Zweitligisten hier in Weener begrüßen.“

(veröffentlicht am 04.06.2020)

Hier präsentieren wir Ihnen unsere Sponsoren & Unterstützer

Um weitere Informationen zu den unterstützenden Firmen zu erhalten, klicken Sie einfach auf das Bild. Wir freuen uns darüber, wenn Sie nicht nur uns, sondern auch unsere Sponsoren unterstützen. Vielen Dank!