Dreesmann übernimmt 2. Herren und wird Co-Trainer der C-Junioren

6. Mai 2018

Dreesmann übernimmt 2. Herren und wird Co-Trainer der C-Junioren

Ab der Saison 2018/2019 übernimmt Thomas Dreesmann die 2. Herren des TuS Weener und unterstützt als Co-Trainer die C-Junioren der JSG Weener um Trainer Steffen Busemann.

 
Die aktuellen Trainer der 2. Herren, Simon Hoogendorn und Hinni Siemens, hatten bereits frühzeitg ihr Ende zum Sommer bekundet. Der Verein dankt den beiden Übungsleitern für ihren bisherigen Einsatz und geleistete Arbeit.

Nach einem vorherigen Austausch zwischen Mannschaft (18 Spieler waren anwesend !), Fußballobmann Husmann und Dreesmann waren alle Seiten von einem Engagement übezeugt.

Damit bleibt dem TuS weiter ein überaus erfahrener und qualifizierter Trainer erhalten. Dreesmann, der bis zum Ende der Saison als Co-Trainer in der 1. Herren fungiert, übernimmt ab Sommer wieder hauptverantwortlich eine Mannschaft.

Seine bisherigen Trainerstationen sind dabei sehr vielfältig. Darunter fallen drei Engagements beim TuS Weener, Co-Trainer in Großefehn, Trainer bei Eintracht Papenburg und besonders als Trainer in Stapelmoor, wo er 2 Meisterschaften und einen Pokalsieg feierte. Auch in den Jugendmannschaften des TuS brachte er sein Fußballwissen immer wieder ein.

Nun will der C-Lizenz-Inhaber die Arbeit seiner Vorgänger im Herrenbereich weiter forcieren. Dreesmann gibt bereits die Richtung vor: “Wir wollen ein unangenehmer Gegner in der Ostfrieslanklasse B werden und aus einer soliden Grundordnung heraus jeder Mannschaft das Leben schwer machen." Zudem wollen Dreesmann und Lübbers, neuer Trainer der 1. Herren, zusammen mit Fußballobmann Husmann für eine bessere Harmonie und Absprache zwischen 1. und 2. Herren sorgen, aber auch Jugendliche langsam an den Herrenbereich heranführen. “Damit sind wir im Herrenbereich hervorragend aufgestellt“, erklärt der 2. Vorsitzende Martin Daalmeyer.

Zudem will Dreesmann als “Co“ die überzeugende Arbeit von C-Lizenz-Inhaber Steffen Busemann in der zukünftigen C-Junioren der JSG Weener unterstützen. “Wir wollen mit dieser Konstellation den Fokus auf die Förderung der Fußballjugend im Rheiderland legen“ so Fußballobmann Heiner Husmann. Die Zusammenarbeit zwischen den Sportvereinen Stapelmoor, Holthusen und Weener ist dabei sehr harmonisch.

(c) 2017 TuS Weener